Was muss ich nach einer ersten nichtbestandenen Prüfung tun?

Im § 33 der OVP ist geregelt, dass Sie die Prüfung höchstens einmal wiederholen können. Dazu wird der Vorbereitungsdienst um mindestens vier und höchstens sechs Monate verlängert. Die Verlängerung um sechs Monate geschieht automatisch. Sollten Sie davon eine Abweichung wünschen, teilen Sie dies der Studienseminarleitung mit. Sollten Sie keine Wiederholung anstreben, so müssen Sie einen Rücktritt von der Staatsprüfung (§ 31 OVP) aus schwerwiegendem Grund beantragen. Wenn dieser genehmigt wird, muss das Prüfungsverfahren innerhalb von 5 Jahren wieder aufgenommen werden, andernfalls gilt die Prüfung als endgültig nicht bestanden.